Agrarprogramm

Agrostretchfolien (silofolie)

Die Agrostretchfolie bzw. Silofolie in weißer oder grüner Farbe wird für Verpackungen von Silofutter verwendet. Sie wurde für die Lagerung einzelner Heuballen bzw. Silofutter konzipiert. Die Folie ist dreischichtig, sehr elastisch, schlag- und durchstoßfest sowie witterungsbeständig (Sonne, Regen). Sie bietet optimalen Schutz vor schädlichen Sauerstoffeinflüssen auf das Futter. Im Freien ist sie 12 Monate haltbar. Sie ist für alle Arten von Wickelmaschinen anwendbar. Da sie nur auf einer Seite klebend ist (im Ballen ist das die Innenseite), haften die Ballen nicht aneinander. Bei korrekter Nutzung erhält die Folie alle Nährwerte des verpackten Futters. Sie ermöglicht eine sichere Produktion und Lagerung von Futter.

Agronetz

Dieses Netz wird für die Voreinwicklung von Silofutterballen, die Einballung von Heu und Stroh sowie die Verpackung von Paletten verwendet. Das Agronetz bietet Festigkeit und ein schönes Aussehen der eingewickelten Ballen, gleichzeitig wird aber auch die Handhabung und die Lagerung der Ballen erleichtert. Die Zeit der Einballung mit dem Agronetz ist im Vergleich zur Einwicklung mit dem Bindegarn verhältnismäßig kürzer – um fast 50 %. Das Agronetz kann leichter als das Bindegarn entfernt werden, weshalb die Zeit der Fütterungsvorbereitung des Ballens wesentlich kürzer ist. Das Netz ist ein Jahr lang gegen UV-Strahlen stabil. Wenn das Netz unter einer Agrostretchfolie verwendet wird, ist eine UV-Stabilisierung nicht notwendig.

Das Agronetz wird für die Fixierung von Produkten verwendet, die auf Paletten stehen, insbesondere bei landwirtschaftlichen Produkten, die eine Lüftung benötigen.